FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Für wen ist unser Service gedacht?

    Für Personen jeden Alters, die sich gesund und ausgewogen ernähren möchten. Die Zeit, die man für Einkauf und Zubereitung einspart, kann für andere Sachen genutzt werden.

  • Wieviele warme Mahlzeiten sind pro Tag vorgesehen?

    Eine Mahlzeit pro Tag ist zum Aufwärmen vorgesehen. Dies kann je nach Wochenplan abweichen, denn wir legen Wert auf eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung. Gelange hier zu den verschiedenen Aufwärm-Methoden: Wie es funktioniert > Aufwärmen

  • Welche Portion soll ich wählen?

    Wähle die Portionengrösse anhand der Nährwerttabelle. Achte jedoch darauf ob die gewählte Portion satt macht bis zur nächsten Mahlzeit. Die berechnete Menge ist nur ein Richtwert, denn die Muskelmasse bestimmt schlussendlich wie viel der Körper pro Tag verbrennt. Dazu kommt dein Leistungsumsatz, der dadurch bestimmt wird, wie viel und wie intensiv du dich pro Tag bewegst und das kann täglich unterschiedlich ausfallen.

    Falls du z.B. mit einer kleinen Portion in den Tag startest und um halb 11 regelmässig Hunger hast, solltest du besser auf die mittlere Portion umsteigen. Auch wenn du nachmittags oder nach dem Abendessen noch Gelüste oder Hunger hast, überprüfe nicht nur die letzte Mahlzeit, sondern es könnte auch damit zusammenhängen dass dein Frühstück zu klein war.

    Falls du Fragen zur Portionenwahl hast, wende dich an unsere Ernährungsberaterin.


  • Wieviel Kalorien haben die Menus?

    Es gibt 3 Portionengrössen: klein, mittel und gross
    Siehe auf der Nährwerttabelle um zu sehen wie viel die verschiedenen Menus enthalten.

  • Was tun wenn ich auf etwas allergisch bin?

    Der Kunde muss sich vor der Bestellung bei uns über Zutaten und Inhaltsstoffe per E-Mail informieren um allfällige Risiken abzuklären.

  • Warum werden keine Zwischenmahlzeiten geliefert?

    Wir möchten mit unserem Konzept Menschen ansprechen können, die etwas auf ihr Gewicht achten und verzichten deshalb bewusst auf Zwischenmahlzeiten. Diese verhindern, v.a. wenn Sie Kohlenhydrate enthalten, dass wir zwischen den Hauptmahlzeiten Fett verbrennen können.
    Falls jemand Zwischenmahlzeiten wünscht oder braucht, weil er einen erhöhten Kalorienbedarf hat, können diese bei den Zusatzprodukten hinzugefügt werden, z.B. ein Birchermüsli oder eine Portion Nussmischung für zwischendurch.

  • Ist Kalorienzählen sinnvoll?

    Mit unserem Konzept musst du keine Kalorien zählen. Eine gesunde Ernährung soll schmecken und einfach umsetzbar sein, ohne grossen Aufwand. Viel wichtiger empfinden wir auf die Ausgewogenheit der Mahlzeiten zu achten. Ist z.B. bei jeder Hauptmahlzeit eine Eiweissquelle vorhanden? Ist am Mittag auch genügend Gemüse vorhanden? Unsere Mahlzeiten erfüllen die Bedingungen.

  • Muss auf Süssigkeiten verzichtet werden, wenn man abnehmen will?

    Wir haben bewusst auf Süsses verzichtet, weil es für unseren Körper nicht notwendig ist. Grundsätzlich muss aber nicht komplett darauf verzichtet werden.
    Der beste Zeitpunkt etwas Süsses zu essen, ist direkt nach dem Mittagessen. Somit hat man in derselben Mahlzeit Eiweiss und Gemüse gegessen, was den Blutzuckeranstieg verzögert und somit länger satt macht. Falls Süsses zwischen den Mahlzeiten, z.B. zum Zvieri gegessen wird, ist die Fettverbrennung sofort unterbrochen.
    Wer gerne Süsses hat, kann dies selber ergänzen.

  • Können die Mahlzeiten auch eingefroren werden?

    Unsere Mahlzeiten, die zum Erwärmen gedacht sind können auch gut direkt in der Verpackung eingefroren werden. Frische Salate (v.a. Getreidesalate) können gut ein bis 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

  • Was tun, wenn ich nicht abnehme?

    Prüfe, ob du Folgendes richtig machst:
    > Ich esse nur 3 Hauptmahlzeiten, keine Zwischenmahlzeiten
    > Ich bewege mich regelmässig
    > Ich esse nicht viel Süsses und wenn nur direkt nach dem Mittagessen
    > Ich trinke selten Alkohol
    > Ich trinke keine Süssgetränke

    Falls du dies alles bereits einhälst und trotzdem nicht abnehmen kannst, überprüfe deine Portionengrössen. Diese sollten nur dann reduziert werden, wenn sie trotzdem noch bis zur nächsten Hauptmahlzeit satt machen. Falls diese Ratschläge nichts bewirken, kann dich unsere Ernährungsberaterin professionell unterstützen.

  • Was tun wenn ich nicht an Masse zulege?

    Dies kann mehrere Gründe haben, aber folgende Auflistung gibt mögliche Lösungen vor:
    > Portionengrössen auf ein Maximum erhöhen
    > Zwischenmahlzeiten einbauen
    > Magerquarkshake ca. 1-2 Stunden vor dem Schlafen gehen
    > Ausdauersport etwas reduzieren

    Ziel ist es ein Kalorienüberschuss zu erzeugen, damit an Gewicht zugelegt werden kann. Falls diese Ratschläge nichts bewirken, kann dich unsere Ernährungsberaterin professionell unterstützen.

  • Was sind Eiweisse / Proteine?

    Eiweisse oder Proteine sind die Bausteine unseres Körpers. Sie haben wichtige Funktionen im Bezug auf Erhalt und Aufbau von Muskulatur, Sättigung, Ausgangsprodukte von Hormonen und Enzymen, die wir z.B. für die Verdauung brauchen, wichtig für das Immunsystem und für die Regeneration sind. Sie sollten bei jeder Hauptmahlzeit vorhanden sein.

    Eiweissquellen sind: Fleisch Fisch, Eier, Milchprodukte, wie Käse, Hüttenkäse, Quark, magere Frischkäse, Milch, Mozzarella, etc.
    Pflanzliche Quellen sind v.a. Sojaprodukte wie Tofu oder Sojamilch, Hülsenfrüchte, z.B. Kichererbsen, Linsen, Bohnen, oder Fleischersatzprodukte wie z.B. Quorn.

  • Was sind Kohlenhydrate?

    Kohlenhydrate sind unsere Energielieferanten. Je höher unser Energiebedarf pro Tag ist, um so mehr Kohlenhydrate brauchen wir. Wir können zwischen wertvollen und leeren Kohlenhydraten unterscheiden:

    Wertvolle Kohlenhydrate sind alle Vollkorngetreideprodukte, Kartoffeln, Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Kichererbsen (enthalten neben Eiweiss auch Kohlenhydrate) und Obst.

    Leere Kohlenhydrate sind z.B. Weissmehlprodukte, wie Weissbrot, Pasta, etc., Süssigkeiten, Süssgetränke, Fruchtsaft, Zucker, Chips, etc. Sie liefern uns nur reine Energie, die wir verbrennen müssen, aber liefern keine für unseren Körper notwendigen Nährstoffe.

  • Was sind Kalorien?

    Kalorien oder Kilojoule sind Angaben für Energie in Lebensmitteln.
    1 g Fett enthält 9 kcal
    1 g Eiweiss = 4 kcal
    1 g Kohlenhydrate = 4 kcal
    Der Kaloriengehalt eines Lebensmittels setzt sich also zusammen aus der Menge der jeweiligen Nährstoffe.
    Kilojoule ist eine andere Einheit für Energie. 1 kcal = ca. 4.2 Kilojoule.

  • Was sind Fette?

    Fette als Energiespeicher
    Fette sind neben den Kohlenhydraten (Zucker, Stärke und Glykogen) die wichtigsten Energiespeicher der Zellen. Der Brennwert liegt mit 37 kJ/g Fett mehr als doppelt so hoch wie bei Kohlenhydraten und Proteinen (17 kJ/g).

    Industriell hergestellte Fette werden in massiver Form ver- und bearbeitet, damit sie möglichst billig, geruchlos uns mit einer maximalen Haltbarkeit angeboten werden können. Was nach einem derartigen Bearbeitungsprozess noch übrig bleibt, ist für den Körper nicht nur absolut wertlos, sondern auch äußerst schädlich.

    Gesunde Fette
    werden während des gesamten Herstellungsprozesses äußerst schonend behandelt. Das Entsteinen und Pressen der Kerne geschieht manuell. Das Öl wird kalt gepresst und zu keiner Zeit Temperaturen ausgesetzt, die den empfindlichen Inhaltsstoffen schaden. Auf diese Weise bleibt die vorhandene Nährstoffdichte der Fette erhalten.

    Sonnenblumenöl muss nach Sonnenblumenkernen riechen, Sesamöl nach Sesamsamen, Olivenöl nach Oliven etc. Nur ein kalt gepresstes Öl aus erster Pressung, mild duftend und unerhitzt unterstützt den Körper und leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit und Vitalität.